Die Pflege eines Pferdes ist eine Menge Arbeit. Es erfordert einen geräumigen Boden, angemessene Handhabung, Training, regelmäßige Übungen und Reinigung. Der anspruchsvollste Teil der Pferdepflege ist jedoch die Bestimmung einer richtigen Ernährung.

Wenn Sie Ihre Pferde zu viel oder zu wenig füttern, gefährden Sie ihre Gesundheit. Deshalb sollten Sie die richtige Menge an Futter, insbesondere Heu, berechnen, die jedes Pferd benötigt. Wie viel Heu ein Pferd täglich frisst, hängt von seiner Größe und dem Arbeitsaufwand ab.

Richtige Fütterung

Überfütterung eines Pferdes führt zu einem fettleibigen Tier. Ob Sie es glauben oder nicht, viele Pferde haben keine Selbstbeherrschung und hören nicht auf zu essen, wenn sie satt sind.

Wenn Sie dem Pferd nicht genügend Futter geben, führt dies zu ungesundem Gewichtsverlust und Energiemangel. In diesem Fall kann das Tier auch anfällig für Krankheiten werden, insbesondere Koliken.

Wie Sie sehen, ist es für die richtige Pflege Ihres Pferdes von entscheidender Bedeutung zu wissen, wie viel Heu Sie Ihrem Pferd geben müssen. Es gibt eine schnelle Möglichkeit, die Grundfuttermenge zu bestimmen, die jedes einzelne Tier benötigt. Daher ist es wichtig, die Ernährung an die spezifischen Bedürfnisse jedes Einzelnen anzupassen.

Berechnung der richtigen Heumenge

Berechnung der richtigen Heumenge

 Berechnung der richtigen Heumenge

Das erste, was Sie wissen müssen, ist, dass ein durchschnittliches ausgewachsenes Pferd mit einem Gewicht von 1.000 bis 1.100 Pfund (453,5 – 499 kg) täglich ungefähr 15 bis 30 Pfund (8 – 3,5 kg) Heu fressen sollte. Diese Menge beträgt etwa 1,5 bis 3% des Körpergewichts des Pferdes.

Daher ist es notwendig, Ihr Pferd zu messen, bevor Sie seine täglichen Portionen bestimmen. Auf diese Weise können Sie die Diät genauer einstellen. Sie können das Gewicht Ihres Pferdes auf zwei Arten berechnen:

Klebeband

Verwenden Sie Klebeband, um die Körperlänge und den Umfang des Pferdes zu messen. Sie können das ungefähre Gewicht schnell mit einfachen Formeln berechnen:

Umfang x Umfang x Körperlänge / 300 = erwachsenes Pferdegewicht in Pfund

Umfang x Umfang x Körperlänge / 299 = Ponygewicht in Pfund

Umfang x Umfang x Körperlänge / 301 = Jährlingsgewicht in Pfund

Umfang x Umfang x Körperlänge / 280 = Entwöhnungsgewicht in Pfund

Waage

Verwenden Sie eine Viehwaage, um Ihr Pferd genauer zu messen. Leider ist es nicht immer praktisch zu finden. Orte wie Tierkliniken oder Auktionsbars haben oft Viehwaagen, so dass Sie versuchen können, Ihr Pferd dort zu messen.

Pferde, die besondere Aufmerksamkeit erfordern

Das nächste, was zu beachten ist, ist, wie viel Arbeit Ihr Pferd leistet. Wenn Sie es für ein paar Stunden am Tag zum Vergnügen verwenden, sollte die durchschnittliche Menge an Nahrung ausreichen. Das Pferd, das regelmäßig als Zugtier arbeitet, verbraucht jedoch viel mehr Energie und benötigt daher mehr Nahrung.

Die Ernährung des Pferdes muss auch angepasst werden, wenn das Pferd noch wächst oder wenn das weibliche Pferd trächtig ist oder ein Fohlen stillt.

Verschiedene Pferderassen Fütterung

Denken Sie daran, dass verschiedene Pferderassen unterschiedliche Fütterungsbedürfnisse haben. Mit anderen Worten, Zugpferde benötigen mehr Heu als ein Pferd durchschnittlicher Größe. Zum Beispiel sind Pferde wie English Shire, ein belgisches Pferd oder ein französisches Percheron viel größer als normale und brauchen mehr Futter.

Die Menschen benutzen diese Zugrassen für schwere Zug- und Landarbeiten. Da sie oft mehr Stunden am Tag arbeiten, brauchen sie mehr Nahrung, um ihnen genug Energie zu geben.

Auf der anderen Seite verbrauchen Ponys, die wesentlich kleiner als normale Pferde sind und einen langsameren Stoffwechsel haben, weniger Heu. Außerdem arbeiten Ponys selten hart, da die Leute sie heutzutage meistens als Reitbegleiter für Kinder behalten.

Die meisten Ponys brauchen nur 1 bis 1,5% ihres Körpergewichts zu fressen. Zum Beispiel benötigt ein Shetlandpony, das zwischen 440 und 880 Pfund (200 – 300 kg) wiegt, etwa 4,4 bis 13 Pfund (1,9 – 5,9 kg) Heu pro Tag.

Kombinierte Diät

Kombinierte Diät

 Kombinierte Diät

Wie Sie wissen, ist Heu getrocknetes Gras. Die Heuaufnahme des Pferdes ändert sich je nachdem, wie viel anderes Futter es frisst. Dazu gehören frisches Gras, Raufutter, faserige Massen und Getreide wie Hafer, Gerste, Mais, Weizen und Sojabohnen.

Pferde sollten den größten Teil des Tages auf einer Weide verbringen, da das Weiden ihre natürliche Fütterungsroutine ist. Zum Beispiel verbringen Wildpferde bis zu 16 Stunden am Tag auf der Weide.

Wenn Ihr Pferd oft draußen ist und frei grast, sollten Sie die Menge an Heu reduzieren, die Sie ihm geben. Dies ist besonders im Frühsommer wichtig, wenn das Gras den höchsten Nährstoffgehalt hat, so dass ein Pferd zu viele Kalorien aufnehmen kann.

Andererseits benötigt Ihr Pferd mehr Heu, wenn Sie es die meiste Zeit in einem Stall halten.

Kombination von Getreide und Heu

Das Fressen von Futter (Gras oder Heu) sollte ausreichen, damit das Pferd alle erforderlichen Nährstoffe erhält. Wenn Sie sich dafür entscheiden, Getreide in die Ernährung Ihres Pferdes aufzunehmen, ist es notwendig, die Heumenge zu reduzieren.

Es ist nicht kompliziert, die richtige Menge jedes Futters nach dem gleichen Prinzip zu berechnen, wie wenn Sie Ihr Pferd nur mit Heu füttern.

Angenommen, Sie haben ein Pferd von 1.000 Pfund (453,5 kg). Das Pferd braucht ungefähr 2.5% seines Gewichts in Lebensmitteln oder 25 Pfund (11,5 kg) Gras, Getreide und Heu kombiniert.

Wenn Sie Ihrem Tier 5 Pfund (2,3 kg) Getreide pro Tag anbieten, zeigt die Basismathematik, dass es täglich 20 Pfund (9 kg) Heu benötigt.

5 pfund (2,3 kg) Getreide + 20 Pfund (9 kg) heu = 25 Pfund (11,5 kg)

Fütterung eines Pferdes mit Heu im Winter

Fütterung eines Pferdes mit Heu im Winter

 Fütterung eines Pferdes mit Heu im Winter

Wie ich bereits erwähnt habe, ist die Hauptnahrungsquelle für Pferde die Weide. Sie können jedoch im Winter nicht wie im Frühling und Sommer grasen, da das Weidegras in dieser Jahreszeit begrenzt ist. Es ist trocken und hat einen geringeren Nährwert.

Daher sollten Sie die Futterrationen Ihres Pferdes anpassen, wenn der Winter kommt. Während dieser Zeit erhalten Pferde die meisten Kalorien und Nährstoffe aus Heu. Mit anderen Worten, Sie sollten im Winter mehr Heu dafür bereitstellen als im Sommer.

Ein weiterer Grund, warum die richtige Heuversorgung für Pferde bei Kälte entscheidend ist, ist, dass sie warm gehalten wird. Die Verdauung von Heu produziert Energie, und dieser Prozess erhöht die Körpertemperatur des Pferdes. Je kälter es draußen wird, desto mehr Heu muss Ihr Pferd fressen, um den gewünschten wärmenden Effekt zu erzielen.

Wie oft Sie Ihre Pferde täglich füttern, ist auch entscheidend, um sie warm zu halten. Eine natürliche Art der Fütterung beinhaltet den Verzehr von kleinen, aber häufigen Portionen Heu während des Tages.

Das hilft der Verdauung und ermöglicht es dem Pferd, mehr Nährstoffe aus jedem Bissen zu nutzen. Da die Verdauung Energie liefert und das Pferd warm hält, empfiehlt es sich, ihm eine größere Abendportion anzubieten, um es die ganze Nacht warm zu halten.

Fütterungsroutine

Die Faustregel lautet, Ihr Pferd das ganze Jahr über mit mehreren, aber kleineren Portionen zu füttern, nicht nur bei Kälte. Auf diese Weise können Sie die natürliche Art und Weise imitieren, wie ein Pferd auf einer Weide füttert.

Pferde haben ein spezielles Verdauungssystem mit einem langen Dickdarm, das speziell für die Verdauung von Pflanzenfasern entwickelt wurde. Sie sollten sich bewusst sein, dass ein Pferd Koliken bekommen kann, wenn sein Dickdarm nicht regelmäßig voll ist.

Mit anderen Worten, Ihr Pferd kann unter Bauchschmerzen leiden, wenn es nicht genug frisst. Das gleiche gilt für die Verdauung aller Lebensmittel auf einmal, so dass das Verdauungssystem für den Rest des Tages ohne Arbeit bleibt.

Der beste Weg, Ihre Pferde gesund zu halten, ist eine strenge Fütterungsroutine. Noch eine Sache! Denken Sie daran, dass Pferde eine genaue innere Uhr haben, daher müssen Sie Ihr Tier jeden Tag zur gleichen Zeit füttern.

Heuballen und Flocken

Wenn Sie ein Pferd füttern, ist es hilfreich, das Heu in kleinere Portionen aufzuteilen, damit Sie genauer verfolgen können, wie viel es frisst. Dazu können Sie die Heuballen in Flocken trennen, die Ballenabschnitte können Sie von Hand teilen.

Die Anzahl der Flocken in einem Ballen ist nicht immer gleich, aber Sie können wahrscheinlich ein Dutzend von jedem quadratischen Ballen bekommen. Wenn Sie wissen, dass ein durchschnittlicher Heuballen etwa 60 Pfund (23 kg) wiegt, können Sie das Gewicht jeder Flocke schnell berechnen.

Die Mathematik ist überhaupt nicht kompliziert. Es ist notwendig, die Anzahl der Flocken in einem Ballen zu zählen und dann das Gewicht des Ballens durch die Anzahl der Flocken zu teilen. Da Sie wissen, dass ein Ballen von 60 Pfund (27 kg) 12 Flocken hat, wiegt jeder 5 Pfund (2,3 kg).

Wie ich bereits erwähnt habe, muss ein Pferd von 1.000 Pfund (453,5 kg) 25 Pfund (11,5 kg) Heu pro Tag essen. Daher müssen Sie täglich fünf Heuflocken anbieten, vorzugsweise in fünf Mahlzeiten. Denken Sie daran, dass nicht alle Flocken gleich wiegen, also überprüfen Sie sie sorgfältig.

Zusammenfassung

Die richtige Heumenge für Ihre Pferde ist entscheidend für ihre Gesundheit. Ein durchschnittliches Pferd von 1.000 Pfund (453,5 kg) benötigt ungefähr 15 bis 30 Pfund (6,8 – 13,5 kg) Heu pro Tag. Sie sollten jedoch die Größe Ihres Pferdes und den Arbeitsaufwand bei der Bestimmung seiner Ernährung berücksichtigen.

  • 5anteile
5 Anteile

Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.